Biografie von Helmut Früh
Ehemann von Sigrid Früh

Sigrid Früh, 18.05.1935 als Nachfahrin von Justinus Kerner bei Ludwigsburg geboren, studierte Germanistik und Volkskunde in Tübingen und Zürich.

Sigrid Früh
ist eine der bekanntesten Märchen- und Sagenforscherinnen Deutschlands. Sie hält Seminare und Vorträge über Märchen und Sagen, ist Märchenerzählerin in den verschiedensten Instituten, Universitäten, Bibliotheken und Bildungseinrichtungen. Mitarbeit in verschiedenen Rundfunk- u. Fernsehsendungen.

Jahrelange Mitarbeit mit Mundart beim SWR.

Sie
selbst schreibt in einem Beitrag über “Die Botschaft der Märchen...“:
“...Die Märchen schöpfen aus den Quellen einer universellen Mythologie. Sie berichten in einer bildhaften Symbolsprache von übernatürlichen Dingen, von magischen Phänomenen und von Wünschen, die in Erfüllung gehen. Sie schildern aber auch alle Freuden und Leiden, alle Höhen und Tiefen menschlichen Daseins.“

1978 Märchenwoche in Schorndorf
, Initiatorin und mitbegründet

seit 1978 Einladungen zu Kongressen der Europäischen Märchengesellschaft

1979 Witzenhäuser Märchenwoche
,  mitbegründet

1982 organisierte
und leitete sie die Tagung der Europäischen Märchengesellschaft
(“Die Frau im Märchen“).Dieser Kongress bewirkte eine nachhaltige Auseinanderset­zung mit Frauengestalten in Märchen und Mythen.

1984 Weinstädter Märchentage
, Mitinitiatorin und mitbegründet

Seit 1984 Mitglied
im Stiftungsrat in verschiedenen Stiftungen u. Preisgerichte

1993 Kronacher Märchenwoche
,  mitbegründet

1994 organisierte
und leitete sie mit Wolfgang Schultzedie Tagung im Elsaß. (“Essen und Trinken im Märchen“).

1995 Fellbacher Märchentage
Mitinitiatorin und mitbegründet

2001 organisierte
und leitete sie mit Wolfgang Schultze den Kongress der Europäischen Märchengesellschaft e.V. in Bühl / Baden („Mann und Frau im Mächen“)

2005 Mitbegründet Mundart in der Schule